Evaluation Freiwilligenprojekt

Stadtmenschen Wien

seit 2016

"Stadtmenschen Wien" ist ein Freiwilligenprojekt, welches seit 2015 vom Verein Social City Wien in Kooperation mit dem Fonds Soziales Wien (FSW) hilfesuchenden Menschen in Wien Orientierung im sozialen Angebot gibt. Als individuelle Wegweiser:innen im Wiener Netz der Sozialleistungen und -angebote stehen die Stadtmenschen Personen in verschiedensten Lebenslagen kostenlos zur Seite. Sie unterstützen die Selbsthilfe, geben Orientierung im Wiener Sozialangebot und helfen, Ressourcen im sozialräumlichen Umfeld zu lokalisieren.

Mittlerweile (Stand Herbst 2021) gibt es folgende 3 Formate der Stadtmenschen:

Freiwillige geben in der Stadtmenschen Sprechstunde einen Überblick über soziale Angebote und Förderungen in Wien und helfen, die richtige Anlaufstelle zu finden. Klient:innen können kostenlos und anonym zu dem Sprechstundenstandort unabhängig von ihrer Wohnadresse in die Sprechstunde kommen. Die Stadtmenschen bieten nicht nur eine Orientierungsleistung, sondern helfen auch dabei, Formulare und Förderansuchen auszufüllen.

Gemeinsam mit der Wiener Pflege- und Betreuungsdienste GmbH (WPB) des Fonds Soziales Wien werden individuelle Unterstützungsleistungen für Klient:innen durch freiwillige Stadtmenschen Buddys umgesetzt. Aufgabe der sogenannten "Buddys" ist es, Menschen, die aus einer professionellen Begleitung durch die Soziale Arbeit der FSW-WPB entlassen werden, auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit im Alltag zu unterstützen. Bei der Buddy-Tätigkeit handelt es sich um ein persönliches 1:1 Betreuungsverhältnis.

Mobile Stadtmenschen unterstützen Menschen in Wien, die nicht selbstständig die vielfältigen Unterstützungsleistungen des Fonds Soziales Wien (FSW) in Anspruch nehmen könnten. In enger Zusammenarbeit mit den Stadtmenschen in den Sprechstunden bieten sie für hilfesuchende Menschen, die noch keine FSW-Kund:innen sind, eine unkomplizierte Möglichkeit, mit ihren Anliegen bereits vorinformiert an die zuständigen Stellen heranzutreten. Die freiwilligen Stadtmenschen stehen den Klient:innen zur Seite, indem sie gemeinsam Termine vorbereiten oder zu Terminen begleiten.

Die jährliche Evaluation der dokumentierten Fälle obliegt seit 2016 SIRU. Die Ergebnisse werden am Jahresbeginn im jeweiligen Jahresbericht der Stadtmenschen Wien veröffentlicht.